Customize

Europäische Hymne (deren Idee) zu unserer machen oder Addieren ACTA, INDECT und SOPA, als Träger!?

Discussion in 'Deutschland' started by Anonymous, Feb 6, 2012.

Thread Status:
Not open for further replies.
  1. crazywomen Member

    yo make me so proud :) gut das du sehen kannst, wir brauchen gesunde Leute für die Einführung einer neuen Weltordnung- mit gemeinsamer Hymne. Wir beide und Anonymous könnten noch heute die Welt verändern. Eine komplett neue Welt, die die Ziele aller Menschen unter einem Kollektiv vereint, die selbstverständlich alle die selbe Meinung haben wie ich, welche nicht anfechtbar ist.
    • Dumb Dumb x 1
  2. Krautfag Member

    Ich kann machen, daß die Luft stinkt. Reicht das zur Weltveränderung?
  3. @Krautfag

    Ironie?, oder unterstützt du nur crazywomen und gibst ihr eine Vorlage!?
  4. Krautfag Member

    Das ist ne Frage des Axioms.

    Ich zum Beispiel denke, daß Rechte natürlicher Herkunft sind ("god-given right", ohne Gott jetzt), insofern hab ich Rechte unabhängig davon, ob andere die auch haben. Die Ansicht, ich hab nur soviel Rechte wie das arme Negerkind in Afrika, ("rights are just privilege extended unless enjoyed by everyone") folgt halt dem kollektivistischen Axiom.

    Kann sich jeder raussuchen, was für ihn paßt. Aber darf sich halt auch keiner wundern, wenn sich Leute gegen seine spezifische Heilsutope wehren.
  5. Krautfag Member

    Sowohl als auch und weder noch.

    Hach, ich fühle mich so kryptisch heute.
  6. Ich wollte dich nicht verstehen, ich habe nur das gesagt was du selber als Erklärung angeboten hast.
  7. crazywomen Member

    Ihr verwirrt mich alle beide, bin nur froh das wir morgen auch noch den ganzen Tag zeit haben um die Erde von ihrem Unheil zu befreien und Tryrannen zu stürzen.
    @Krautfag wenn du die Luft ganz stinkig machst und ich puste können wir zusammen etwas bewegen.
    • Like Like x 2
    • Dumb Dumb x 1
  8. Anonymous Member

    Sag mir warum sollte ich einen Menschen akzeptieren der mir alle Rechte abspricht und dadurch die Legitimation erhält mich zu töten, soll ich nun sagen gut ist eben so, bin tot?, das ist ähnlich einer situation bei dem dir dein Mörder den letzten Schuss verpassen will und du sagst er hat Rechte obwohl ich sie nicht habe, dadurch darfst du dich nicht verteidigen. Warum töten Tiere einer Art andere Tiere Arten, ein natürliches Recht sehe ich hier nicht, was es wieder notwendig macht es nicht in der Natur zu sehen sondern im Geist. Die Natur bewertet nicht, somit spicht sie jeden gleich, selbst wenn sie dadurch jeden als ungleich sieht. Nur durch eine Unterscheidung in dem Wesen selber kann sich ein Herren-rase Gedanken verankern.

    Ich bin Mensch und zumindest laut menschlicher definition in der Lage zu verstehen und venunftsfähig, was die Relativität dieser Aussage unterstreichen sollte. Wenn du sagst alle haben von Natur aus Rechte sind sie rein dem Walten der Natur zu ordungs bar und für dem Menschen ist Natur in den Bereichen die er nicht versteht oder einen ihm logisch erscheinendem System unterordnen kann, chaos, somit muss oder kann Recht nur im Verstande das Menschens geschaffen werden, alles ander ist nicht absolut definierbar, wäre also natürlich. Dem entsprächen richtest du dich nicht nach dem was dich ausrichtet sondern grade etwas was sich gegen Beständigkeit ausspricht, somit dir auch dieses Recht durch die vermeidlich festen Naturgesetze absprechen kann. Du bist das was die Zeit verlangt um zu überleben und eher identitätslos wie die Natur, wenn ich das jetzt so wie ich es verstand übertrage.

    Die Frage die ich dir dann stellen kann ist! Wie fühlst du dich wenn da ein "das arme Negerkind in Afrika" an hunger leidet gut oder eher schlecht?, bist du davon frei gesprochen durch Befähigung deiner Rechte "das arme Negerkind in Afrika" zur selbst Vertretung seiner Recht zu verhelfen, wohl gemerkt ich sage nicht das du representativ für es bist, damit kollektivistischen!?
    Hier würde sich nicht das Recht das dir gegeben ist absprechen, sondern nur die Verpflichtung auf eine gleichwertiges Recht von dem "das arme Negerkind in Afrika" hinzuarbeiten.

    Mein Urteil erhebt sich aus den Zweifel, weil ich meine Umgebung nur durch Konditionen verstehen kann, ein Organisms ist immer Konditionen unterworfen, z.B, Nahrung.
    • Like Like x 1
  9. Krautfag Member

    Hm, bis auf den dritten Absatz hab ich dich jetzt rein sprachtechnisch nicht wirklich verstanden, könntest du deinen post etwas überarbeiten?

    Zu deiner Frage, ob ich mich gut oder schlecht fühle...ich fühle mich weder gut noch schlecht, es ist mir egal.
    • Like Like x 1
  10. Krautfag Member

    brb, zwiebeln essen
  11. crazywomen Member

    des isch was i mi schon lang frag, warum mus den jeda hier so schwolle rede. des macht da aussag doch au et besser bzw die meisten verhauen sich doch sowieso mit der komma setzung und man muss 3 mal lesen bis man den ersten satz kapiert hatt.
    • Like Like x 1
    • Dumb Dumb x 1
  12. Krautfag Member

    Rächt hasch!
  13. Pries† Member

    Solange man es versteht, wobei ich schon in diesem Text meine Schwierigkeiten hatte... aber ich darf mich nicht beschweren, bin ja selber nicht viel besser!

    ABER ich geb Anonymous recht... wer sich vom Stammhirn leiten lässt ist nichts anderes als ein Tier! den das haben die Tiere auch, wir unterscheiden uns Biologisch gesehen mit unserem Großhirn, dass viel ausgeprägter ist als das eines Tieres (wobei Manche arten sowas nicht besitzen!) Es gab mal einen Test mit Tieren
    http://www.chilloutzone.net/video/affiges-teamwork-experiment.html ok ist ein andere Test wobei die hier noch Fair sind auf jeden Fall war es so, dass ein Affe wenn er nicht bekommen würde, den anderen nicht hilft!
  14. Krautfag Member

    Was nur beweist, daß auch Affen Sinn für Effizienz haben.
  15. Anonymous Member

    Laut deiner letzten Aussage existents du für mich nicht, da dein Wesen den Zustand der Natur angenommen hat, wohl gemerkt Natur hat keinen Willen oder zu mindes unter dem Agnostizismus ist diese Antwort nicht formulier bar da wir die erst Naturwissenschaftlich in der Zukunft widerlegen könnten, ähnlich der Frage nach Gott.
    Dann habe ich eine andere Frage, wie, wo und wann siehst du dich und Anonymous mit den zwei Hauptthemen in diesem Imageboard vertreten?, wenn deine Mitgliedschaft überhaupt durch diese Dinge bedingt ist und diese nicht eigentlich auch egal sind, da du mir egal bist in umgedrehter logik.

    Es müsste aus dieser Logik mir auch egal sein ob du bestrebt bist deine Rechte auszubauen, denn ungeachtet deines Besitzes von Rechten sind meine ja immer vorhanden und ich würde dich immer Instrumentalisieren... hmm ist für mich eher wie Scientology oder desinteresse gegen Laut deiner letzten Aussage existents du für mich nicht, da dein Wesen den Zustand der Natur angenommen hat, wohl gemerkt Natur hat keinen Willen oder zu mindes unter dem Agnostizismus ist diese Antwort nicht formulier bar da wir die erst Naturwissenschaftlich in der Zukunft widerlegen könnten, ähnlich der Frage nach Gott.
    Dann habe ich eine andere Frage, wie, wo und wann siehst du dich und Anonymous mit den zwei Hauptthemen in diesem Imageboard vertreten?, wenn deine Mitgliedschaft überhaupt durch diese Dinge bedingt ist und diese nicht eigentlich auch egal sind, da du mir egal bist in umgedrehter logik.

    Es müsste aus dieser Logik mir auch egal sein ob du bestrebt bist deine Rechte auszubauen, denn ungeachtet deines Besitzes von Rechten sind meine ja immer vorhanden und ich würde dich immer Instrumentalisieren... hmm ist für mich eher wie Scientology oder sogar Desinteresse gegen Scientology vorzugehen, da es hier als Konkurrenz gesehen wird, also wie im anderen Thema unter Wettbewerb fällt.

    Wie verstehst du Scientology, wenn du dich durch die erste Frage in diesem Forum anhand von den Themen orientierst und sie auch interessant findest?
    • Like Like x 1
  16. Krautfag Member

    Gegenfrage: Wenn ich für dich nicht existiere...mit wem zur Hölle redest du gerade?
  17. Anonymous Member

    Entschuldigung ich habe da was übersehen!
  18. crazywomen Member

    Mitgliedschaft????????????
    • Dumb Dumb x 1
  19. Krautfag Member

    Pst, lass sie mal, das wird erst noch lustig ;)
  20. Anonymous Member

    Weil ich deine Art versuche zu verstehen! Ich versuche die Nichtexistenz die ich laut deiner Aussage bei dir habe auf dich zu übertragen, so versuche ich dich zu verstehen, für mich existierst du, aber das aus meiner Vorstellung. Du bist für mich jetzt "das arme Negerkind in Afrika" im übertragenen Sinne, da dir seine Umstände egal sind, für mich macht es keinen Unterschied ob du Europäer bist oder afrikaner, das ändert die Handlung nicht die du zu einem Menschen begehst.
    • Like Like x 1
  21. Anonymous Member

    Du bist Mitglied der Gruppe oder? Das macht dich noch nicht zum Anonymous Mitglied, aber, ja, dieser Begriff ist bezogen auf Anonymous irrelevant und unnütze!
    • Like Like x 1
  22. Pries† Member

    Wir sind doch alle Brüder und Schwestern, auch wenn hier einige den Weg der Intoleranz wandern.
    Unsere Aufgabe ist doch nur diesen Personen die Augen zu öffnen, nicht die zu belehren oder irgend einen Wurm ins Ohr zu setzen... jeder soll die Freiheit haben alles über etwas zu wissen und jeder soll das Recht haben in Freiheit zu leben!

    Dem Staat sollte es egal sein was seine Bürger so denkt und was die so machen und nicht so erpicht darauf sein alles zu tun um sie zu bestrafen damit die noch Geld abknüpfen können!

    Hier mal 3 Interessante Zitate, die jeder mal gelesen haben sollte... Auf heute übertragen ist das fast schon bewundernswert... Auf diese Zitaten bin ich durch die Recherchen für eine neue Regierungsart gestoßen! und das wurde zu meinem Sinnbild meiner Theorie... aber ich sammle noch aus alten Erfahrungen um es zu vollenden und bin für neues stehts zu haben!

    Es ist die Gesellschaft, die Verbrecher hervorbringt. Anstatt auf sie einzuschlagen, solltet ihr Geschworene eure Intelligenz und eure Kräfte lieber dazu verwenden, die Gesellschaft zu verändern. Mit einem Streich würdet ihr so alle Verbrechen abschaffen. Und weil ihr die Ursachen bekämpft habt, werden eure Taten viel größer und fruchtbarer sein als eure heutige Justiz, die sich dazu erniedrigt, die Folgen zu bestrafen.

    [François Claudius Koënigstein]


    Alle Revolutionen haben bisher nur

    eines bewiesen, nämlich, daß sich

    vieles ändern läßt, bloß nicht die
    Menschen. [Karl Marx]

    Es ist nicht das Bewusstsein der
    Menschen, das ihr Sein, sondern
    umgekehrt ihr gesellschaftliches
    Sein, das ihr Bewusstsein bestimmt.
    [Karl Marx]
  23. Anonymous Member

    Gruppe auch als Forum zu betrachten. Das Forum beherbergt eine Gruppe von Menschen!
  24. Krautfag Member

    Die Nichtexistenz hast du dir selber herbei definiert, wobei ich dir nicht folge.

    Und meine Art...stell Dir einfach vor, ich bin die fleischgewordene Negierung aller moralischen Perspektiven, die du für gut und richtig hälst und somit der Beweis, daß kollektivistisches Utopia in Eintracht und Zufriedenheit nicht möglich ist.
  25. @ Priest

    Du setzt falsch an oder hast eine falsche Vorstellung von dieser Versammlung unterschiedlicher Menschen.
    Gehe bitte mal auf Regeln in diese Forum! und dort kannst du die Interpretation dieser Menschen von sich selber besser verstehen.
  26. Pries† Member

    Eher die Intoleranz in Person, die sich nur hier eingetragen hat um mit der Masse mit zu schwimmen! Natürlich hat jeder Mensch irgend etwas gutes in sich... aber bei einigen herrscht das Böse überwiegend und zwingt die zu dingen die sie nicht mal bereuen!

    Aber wenn es uns so gut geht, warum können wir den nicht versuchen, denen zu helfen denen es nicht so wie uns geht? Haben die es nicht verdient oder haben wir es überhaupt verdient?

    EDIT:
    @Legion Immanuel Anonymous: ich danke dir mich auf etwas hinzuweisen, wobei ich den Text nicht wirklich verstanden hab, durch das kleine Chaos.

    EDIT²:
    wenn du das mit dem Zeitgeist und den Politischen meinst... dann entschuldigt mich bitte ich schweife ab und neige zur Übertreibung.
  27. Anonymous Member

    Ist das nicht hier schon enthalten! Ich will die Basis verstehen nicht das Ergebnis deiner, durch welche Formen erhält du deinen sozialen Kontakt wie wird dieser emotional verarbeitet usw. Das was du machst sind oberflächliche Pauschalierungen die keinen Rückschluss geschweige den Verstehen deiner selbst enthalten und mir dienlich sind sehen wir es zum nutze meiner Personen in Betracht des universellen Wettbewerbs den du dir zugrunde gelegt hast und deine Identität abgetreten hast.
  28. Krautfag Member

    Schwachsinn. Zu dem ganzen Revolutionsgedöns im 18. und 19. Jahrhundert empfehle ich "Fire in the minds of men" von James Billington für faktisches Wissen.


    Richtig. Da ihm das bekannt war, ist seine Geschichtstheorie umso unglaubwürdiger.

    Läßt völlig diejenigen ausser Acht, die schon immer und zu allen zu Zeiten die gesellschaftlichen Hemmnisse für ihren Erfolg zu überwinden wußten. Vollkommen überschätztes Zitat, auch wenns immer wieder wiederholt wird.


    Edit: Alter, was hast du da mit den quotations angestellt...das kriegt man ja gar nicht mehr sauber gequotet -.-
  29. Pries† Member

    Ist ja jetzt egal... es gibt so viele große Zitate, nur leider von Menschen die selbst an der Macht waren oder teilgenommen haben... wie sagt man so schön... Nur die Sieger schreiben die Geschichte!
    Und Geschichte ist Geschichte, aus den Fehlern sollten wir lernen! mehr nicht!

    Und kann mir einer genau erläutern was diese Sekte genau ist und was die so vorhaben bzw deren Interesse? Hab die nur in verschiedenen Medien mal gehört... aber konnte mir noch kein richtiges Bild von ihnen machen... "kennen deinen Feind um seine Schwächen zu kennen!" und was dieses Board/Forum für ziele erhofft... bin ja leider erst seit heute dabei -.-
  30. Krautfag Member

  31. crazywomen Member

    Sachmal, warum kann hier eigentlich niemand selbst seine Meinung gescheit vertreten oder nur schildern? Die einen müssen einen Text schreiben der grammatikalisch so scheiße ist das man kein Bock hatt ihn zu lesen, andere müssen sich sprachlich ungemein geschwollen ausdrücken um sich zu profilieren, und wieder andere brauchen Zitate von anderen, vermeintlich klügeren leuten, anstatt einfach mit eigenen worten zu sagen was sache ist.
    Ich mein ihr wollt was verändern wenn ich das recht kapiere, warum dann sich nicht einfach und deutlich ausdrücken. Wenn ihr das einfache Volk erreichen wollt, indemfall die ganzen stillen Mitleser die sich aufs Forum verirrt haben, warum dann möglichst klug wirken müssen, man will doch bloß seine Idee teilen und unterstützung dafür finden oder nicht? So in die Richtung sollen sogar immer diese komsichen anonymous OP´s entstehen.

    korrigiert mich wenn ich scheiße labber.
    • Like Like x 1
    • Dumb Dumb x 1
  32. Anonymous Member

    Gehe auf den Link weiter oben "Anonymous gegen Scientology". Dort müsste mehr stehen und hier ist es so das Google für Fragen ersetzt wird!
  33. Krautfag Member

    Ich hab ja durchaus nichts dagegen, wenn Leute "hochgestochene" Texte schreiben, aber wenn man denn kompliziert schreibt, soll man bitte auch richtig und grammatikalisch einwandfrei schreiben, damit sich der Sinn dem geneigten Leser auch erschließt. Und das schließt auch eine lesbare Formatierung ein.

    tl;dr spellchecker, use it, motherfucker!
  34. Pries† Member

    Wie die Menschen nun einmal sind...

    Ich bin kein kluger Mann... und finde nie die richtigen Worte um es zu erklären... mein einziges bestreben ist was in der Welt zu verändern und/oder Menschen auf den Richtigen Pfad zu deuten, wobei Richtig und Falsch immer der Ansicht des Betrachters liegt... Bin nur jemand der einfach gerne predigt um bei anderen gehört zu werden...
    "M"Ein Leben ist nichts im Gegensatz zur Welt!
    Mit diesen Worten... Gute Nacht!
  35. Anonymous Member

    @crazywoman

    Man kann auch seine Idee eine Öffentlichkeit zu führen um die Reaktion zu sehen und eventuell Zweifel vorgeführt bekommen, selbst Überprüfung, das ist den Menschen nicht verständlich die den Wettbewerb als Grundlage sehen, denn für sie ist die Meinung wahr die ich meinem Gegenüber aufoktroyiere, sozusagen eine Diktatur einer erhöhten Masse (teilen und herrschen) oder der exklusiven. Das Problem bei beiden Formen, also auch dem Gegensätzlichen sie wirken von außen als würden sie ein und das Selbe meinen, doch ist das eine in seiner Folge gegensätzlich, weshalb auch gerne die Gegensätzliche genommen wird als Beweis um in der Ersten (Wettbewerb) zu verharren, sie ist einfach angenehmer, da sie der Kampf erwartet und im Falle eines Kampfes direkt pariert und nicht den ersten Schlag abbekommt, kurz ein Prinzip der Angst.
  36. Anonymous Member

    Ich schreibe es noch mal anders, damit es nach meiner Meinung einfacher da ist.


    Das Problem aus dem sich die Idee ergibt ist:

    Durch ACTA entstehen Folgen welche auf alle Menschen in der EU Auswirkungen haben.
    Nicht nur in der EU auch außerhalb der EU gibt es Vertragspartner und das wird für diese Menschen Folgen haben. Um diesen Veränderungen gerecht zu werden ist es Notwendig die Menschen zu motivieren, so dass sie auf die Straße gehen oder dort bleiben, also dauerhaft sich beteiligen. Weil das Ganze nicht die einzige Situation sein wird in der Beschlüsse der EU eine Auswirkungen auf alle Menschen in der EU haben wird, ist es von Vorteil, so denke ich, etwas noch allgemeineres zu schaffen mit dem der Mensch sich Verbunden fühlt. Wir müssen die Beteiligung an Petitionen erhöhen. Wie das durch Facebook und anderen Formen geschied ist es toll, doch kann das auch Menschen erreichen die nichts mit dem Internet zu tun haben, eher nicht. Um diese zu erreichen sind andere Verbindungen zu dem Thema wie ACTA notwendig, etwas allgemeineres.

    Die Idee ist:

    Die Europäische Flagge und Hymne zu einem Bewusstsein zu formen in dem sich jeder wieder findet und den Gegebenheiten der Zeit besser zu entsprechen.

    Wie erreichen wir das?

    Ich denke man kann das erreichen, wenn man versucht den Träger allgemeiner zu machen und ihn mit anderen Idealen verbindet. (Der Träger beischreibt sich durch Freiheit von Informationen und Anonymität, das sind alles Beispiel die auch in der Idee Verwendung finden um ACTA populärer zu machen, aber nicht nur ACTA wird dadurch interessanter sondern auch die Idee) Die anderen Ideale können durch ihre Allgemeingültigkeit wie Freiheit, Friede, Recht und Solidarität (Brüderlichkeit) erreicht werden. ACTA befasst sich sehr allgemein nebenbei mit diesen Idealen und ist so sehr dazu geeignet.

    Hier war der Text von Schiller an gedacht von mir um das zu transportieren, da dieser nicht mehr aktuell ist sollte er aktualisiert werden. Wie wir in diesem Thema festgestellt haben, gibt es laut Wiki nur eine Hymne ohne Text, wodurch es problematisch ist eine eigene einzuführen. Im laufe des Themas kam auch auf, dass es keine Hymne gebe oder diese gescheitert ist bei der Einführung. Ich empfinde, dass eine Hymne nicht einfach festgelegt werden kann sie entsteht unter die richtigen Umstände. Das Bewusst werden einer europäischen Identität zu unserer bereits bekannten ist der richtige Moment um sie zu finden und die Menschen sie als für sich gemacht zu empfinden. Wenn wir eine Länderübergreifende Hymne wollen muss sie auf die allgemeinsten Dinge beschreiben sein die man finden kann, das ist wie bei ACTA und INDECT. Wir sehen es ja an den Demos wie sich das Europa der EU daran beteiligt! Genau hier ist der Moment wo das Bewusstsein wachsen kann, ich denke auch sollte. Die Hymne sollte in Allen Sprachen vorhanden sein und auf "Die Hymne ist eine Instrumentalfassung des Hauptthemas „An die Freude“ aus dem letzten Satz der neunten Sinfonie Ludwig van Beethovens(Uraufführung 1824)." beruhen. Mit der Hymne wir das wohl nichts, aber ich lasse mich da gerne überraschen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Europahymne

    Die Ideale sind der neue größere Träger. Wir kommen so von ACTA auf allgemeinere Ideale, die aber in ACTA zu gleich Verwendung finden. Es ist nicht nur ACTA sondern auch INDECT welches durch diese Ideale getragen werden kann. Alle Probleme in der Zukunft können die Idee tragen, also sie populär machen und umgekehrt die einzelnen Beschlüsse. Möchte man gegen sie vorgehen so kommt man nicht drum herum ein Bewusstsein zu schaffen, welches auf eine Identität der europäische Gemeinschaft der Menschen beruht. Hier kann Anonymous immer eine Vorteil herausziehen, da die Ideen von Anonymous auf die Erhöhung der Motivation der EU-Bürger abzielt und so stärker gehör finden kann. Die Idee muss kein Teil der Identität von Anonymous sein, sie kann nur durch es getragen werden. Wenn es in Anonymous Zustimmung findet kann es das aber werden!

    Es ist doch toll, wenn in Polen, Frankreich, Tschechen, Österreich und Spanien aus den gleichen Gründen demonstriert! Hier können wir eine Verbundenheit spüren, die Solidarität, noch ist diese Solidarität auf europäischer Ebene kaum vorhanden oder kaum bewusst. Die Idee der Europäischen Hymne und Flagge greift hier um eine Stimme gegenüber der EU-Regierung zu bekommen. Unsere Zukunft wird sich immer mehr zu einer Gemeinsamen verbinden und wollen wir sie für alle gleichberechtigt gestallten brauchen wir eine Gefühl das uns verbindet.

    Was heißt das für mich, wenn ich das machen möchte:

    Das heißt für dich du musst die Demo mit dem Thema der europäischen Gemeinschaft verbinden. Das kannst du dann, wenn du dir eine Flagge kaufst und diese auf einer Demo die mit den Idealen der Flagge und (Hymne) !!übereinstimmend!! präsentierst. (Das eigentliche Ziel der Demo und die Idee sind gleich wichtig) Dich den mit Demonstranden zu der europäischen Gemeinschaft der Menschen positiv stellst, sie als etwas betrachtest, dass es zusätzlich zu deiner normalen Nationalität gibt und Unterstützung bedarf. Der Effect erhöht sich je mehr Menschen das gleiche machen, wenn du also Freude hast oder Menschen kennst die die gleiche Auffassung haben macht es zusammen.

    Die Frage der Hymne kann nur in einer koordination von mehreren umgesetzt werden, dass kann nicht jeder einfach für sich machen, da müssen Übersetzungen gemacht werden von Menschen die sich in der Sprache auskennen und den Transport innerhalb ihrer Länder begünstigen. Wer die Fähigkeiten hat kann sie entwerfen und der Allgemeinheit zur Überprüfung vorlegen in diesem Forum oder so. Wie es schon gesagt wurde bei Anonymous, du kannst etwas durch dein Handeln erzeugen, der Erzeuger muss dann entscheiden welche Kritik er annimmt und zu Verarbeitung weiter gibt. Wobei verglichen werden muss mit anderen Sprachen, dass der Inhalte, die Bedeutungen die gleichen sind usw.

    Die Hymne kann man nur durch das Singen transportieren. Hierzu bracht man eine Gruppe die sich abgesprochen hat und wie ein Schneeballsystem funktioniert. Dazu benötigt es, ich weiss es nicht, vielleicht 15-20 Leute, aber diese geht in der Uhrform von Schiller nicht. Die Begriffe sind einfach zu alt. Dazu gehören, Weib, Brüderlichkeit, Brüder und vielleicht noch Götterfunken, das könnte man durch Frau, Solidarität, Familie ersetzen, aber es sind Reime und somit nicht einfach so ersetz bar.

    Ich glaube, dass jeder Mensch Frieden möchte, weil nur durch Frieden kann die Grausamkeit von Krieg vermieden werden.
    Ich glaube, dass jeder Mensch Rechte möchte, weil er Schutz benötigt wie z.B. Verbraucherschutz oder die allgemeinen Menschenrechte.
    Ich glaube, dass jeder Mensch mal von einem anderen abhängig sein kann (Wie wir vom deutschen und EU Parlament), weshalb ich Solidarität als etwas sehe was auch jeder Mensch erfahren möchte.
    Ich glaube, dass Freiheit jeder Mensch möchte, weil er selber entscheiden möchte wie er lebt, aber nur soweit er die Freiheit eins Anderen nicht verletzt und daraus auch wieder Schutz erfahren kann.



    Ich habe hier die Brüderlichkeit durch Solidarität ersetzt, damit es kein zu großer Eingriff ist. Die Brüderlichkeit sollte auch im Text geändert werden, nach meiner Meinung.

    Alle Dinge die mit Republik zu tun haben, habe ich jetzt einfach mal verworfen. Was die Zukunft bringt wir dann entschieden, wenn die Zeit dazu reif ist und sie die Umstände zu eine günstigen Lösung für alle dienlich ist. Wer angst hat, dass einer etwas bestimmen kann, kann ich beruhigt sagen, dass ist Anonymous was nicht getragen wird wird auch nicht entstehen.

    Um es noch mal darzustellen. Ich kann gewisse Vorlagen nicht machen, weil ich es nicht als meine Idee verbuche. Es ist die Idee derer die es tragen würden. Ich kann und möchte dir nicht sagen was genau du machen sollst, dass kann ich so oder so nicht und möchte ich nicht.

    Ist es jetzt einfacher zu lesen und zu verstehen?
    Ist es vertretbar ohne das ein Mensch sein Leben fürchten müssen?
    Ist es interessant und umsetzbar, was meint ihr?
    Wo bestehen Gefahren?
    Kann man die Argumentation verbessern?
    Wie kann man sich besser ein bringen?
    Wir es einen Psychologischen Effect geben?
    • Like Like x 1
  37. crazywomen Member

    Da dieser Text an mich gerichtet ist, muss ich wohl oder übel versuchen ihn zu verstehen. Auch wenn ich mich frage, warum du einen solchen Text an mich gerichtet hast, nachdem ich mich über enorm schlechte Grammatik oder wörter a la "aufoktroyiere" aufgeregt habe.

    "Man kann auch seine Idee eine Öffentlichkeit zu führen um die Reaktion zu sehen und eventuell Zweifel vorgeführt bekommen"
    -ok ich denke das verstehe ich und das macht auch Sinn.

    "selbst Überprüfung, das ist den Menschen nicht verständlich die den Wettbewerb als Grundlage sehen, denn für sie ist die Meinung wahr die ich meinem Gegenüber aufoktroyiere, sozusagen eine Diktatur einer erhöhten Masse (teilen und herrschen) oder der exklusiven."
    -mh sagt Wettbewer nicht schon aus, dass es mehrere Angebote/Meinungen gibt??? Entsprechend gibt es auch kein exlusive Meinung, und eine aufgezwungene Meinung ist für die betroffene Person nicht immer wahr. Um das zu erreichen müsste man die betroffene Person schon Manipulieren, ungefähr so wie es Scientology macht oder um auf den Wettbewerb zurück zu kommen-Werbung.

    "Das Problem bei beiden Formen, also auch dem Gegensätzlichen sie wirken von außen als würden sie ein und das Selbe meinen, doch ist das eine in seiner Folge gegensätzlich, weshalb auch gerne die Gegensätzliche genommen wird als Beweis um in der Ersten (Wettbewerb) zu verharren, sie ist einfach angenehmer, da sie der Kampf erwartet und im Falle eines Kampfes direkt pariert und nicht den ersten Schlag abbekommt, kurz ein Prinzip der Angst."
    -Welche beiden Formen???, Wettbewerbsprinzip und...?

    Solltest du wieder an mich antworten dann versuch doch bitte, dass entweder die Grammatik/Satzbau einigermaßen in Ordnung ist oder schreib keine ewig langen, über 4 Zeilen sich erstreckende Sätze. thx bro.
    • Dumb Dumb x 1
  38. Pries† Member

  39. crazywomen Member

    mein vorschlag für eine hymne
    • Like Like x 1
    • Dumb Dumb x 1
  40. Pries† Member


    ^^ höre ich jeden Tag ... ich find's irgend wie klasse ... und als Hymne? hm? ich bin da recht tolerant mit moderne Musik als Hymne und die staffelt auch etwas an, auf die Straße zu gehen und zu demonstrieren...
Thread Status:
Not open for further replies.

Share This Page

Customize Theme Colors

Close

Choose a color via Color picker or click the predefined style names!

Primary Color :

Secondary Color :
Predefined Skins