Customize

Polizei nimmt zentrale Server der Piratenpartei offline

Discussion in 'Deutschland' started by Anonymous, May 20, 2011.

Thread Status:
Not open for further replies.
  1. Anonymous Member

    http://www.golem.de/1105/83636.html

  2. Anonymous Member

    wegen piratepad
  3. Rheinländer Member

    http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/18/0,3672,8240242,00.html

    [IMG]
  4. anon0004 Member

    Deshalb benutzen wir das piratenpad nicht.
    und das ist in Deutschland gehostet.

    das ist wieder der:

    ICH HABS EUCH DOCH GESAGT - Moment
  5. Rheinländer Member

  6. sooleater Member

    Nach piratenradio soll aber nur 127.0.0.1 gespeichert werden.
    • Like Like x 1
  7. Anonymous Member

    Ja Piratenpad war schon beliebt weil es einen besseren service bietet als Typewithme und anderen etherpad Implementierungen aber im gegensatz zu den geschichten ist es in Deutschland gehostet, das haben wir mehr als einmal in den channels gepredigt.

    Aber Anonymous lernt ja durch Schmerzen am allerbesten.
    • Like Like x 1
  8. Rheinländer Member

    http://www.zeit.de/digital/2011-05/piraten-partei-offline

    Kurzer Auszug. Insgesamt fundamentierter, als was in den letzten Jahren im deutschen Raum zu lesen war. Auch die von den anderen sind etwas besser als früher. Interessant:

    http://www.faz.net/s/Rub594835B6727...3DA41672FB2BEC1CF4~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Auch das Abendblatt schreibt dies:

    http://www.abendblatt.de/politik/de...Netz-Piratenpartei-zeigt-sich-schockiert.html

  9. Anonymous Member

    http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1305869481262

  10. sooleater Member

    hosten in deutschland

    *faceplame*
  11. Rheinländer Member

    http://www.abendblatt.de/politik/de...tenpartei-faehrt-ihre-Server-wieder-hoch.html

    Schön, dass sie wach werden. Aber hat jemand von Euch irgendwas davon gehört, dass der EDF angegriffen werden sollte? Ich jedenfalls nicht.
  12. Anonymous Member

    http://www.crackajack.de/2011/05/21/anonymous-uber-servergate/

  13. Anonymous Member

    *faceplame*
  14. Anonymous Member

    Ich würde den Pressesprecher feuern. ^^
  15. Anonymous Member

    Tja, es ist schon klar, dass unsere staatlichen Organe es gar nicht gern sehen, wenn das Wahlvieh irgendwie aktiv wird. Und so langsam begreifen einige Leute das Potenzial von Anonymous. Da darf man ruhig schon mal kriminalisierend vorbauen. Und für die Totalkontrolle des Internets wird's eh höchste Zeit.

    /tinfoil
  16. Rheinländer Member

    Kann mir bitte jemand erklären, was ein Stromkonzern mit Anonymous zu tun haben soll? Haben die irgendwie das Internet bekämpft oder Seiten abgeschaltet oder was? Wie viel fail mögen einige noch bauen, nur um DDoS Krieger spielen zu können? Als nächstes eine Fleischerei, weil irgendwelche Spinner nur Dinkel fressen? Den Hersteller von Windeln, weil die nicht linksdrehend öko sind und nicht freilaufend nachwachsen?
  17. sooleater Member

    ja
    das problem ist das viele nicht wissen was sie da machen
    und ich hoffe doch das ein paar mal zur besinnung kommen

    oder zumindes um 6uhr morges eine hose an haben wenn die hausdurchsuchung ist
    • Like Like x 1
  18. Anonymous Member

    warte ich erkläre uch das:

    DRAMA!!DRAMA!!DRAMA!!DRAMA!!DRAMA!!DRAMA!!DRAMA!!DRAMA!!DRAMA!!DRAMA!!
  19. Anonymous Member

    http://www.heise.de/tp/blogs/8/149885

  20. Anonymous Member

  21. Anonymous Member

    Es ging einzig darum den Piraten stimmen abzuluchsen..
    Ein 'Angriff' auf ein AKW über's Internet ist SO lächerlich, dass nur totale Vollpfosten das glauben können.. Hello, BILD-Zeitungsgeneration.
  22. anon0004 Member

    word
    • Like Like x 1
  23. Zythron Member

    Bei solchen Meldungen könnte man meinen, dass alle Polizisten sind BILD-Leser sind, aber ich will hier unseren lieben Helfern und Freunden nichts unterstellen.
    Die Ausnahme bestätigt die Regel.
  24. sooleater Member

    w0rd

    bremen war eine schöne wahl

    hahaha.
  25. Zythron Member

  26. Anonymous Member

    http://www.golem.de/1105/83727.html

    Piratenpartei

    Server-Beschlagnahmung war vorauseilender Gehorsam

    Bei der Beschlagnahmung der Serverfestplatten der Piratenpartei am 20. Mai 2011 lag den deutschen Gerichten kein Rechtshilfeersuchen der französischen Justiz vor. Die Piratenpartei hat Beschwerde eingelegt.


    Anzeige
    Eine Polizeiaktion gegen die Piratenpartei wegen einer Distributed-Denial-of-Service-Attacke in Frankreich am letzten Freitag erfolgte ohne ein offizielles Rechtshilfeersuchen aus dem Lande. Der Strafverteidiger Udo Vetter twitterte: "Vorauseilender Gehorsam deutscher Gerichte gegenüber der französischen Justiz."
    In dem Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Darmstadt vom 19. Mai 2011, der im Internet aufgetaucht ist, steht, dass die französischen Behörden die Übermittlung eines Rechtshilfeersuchens lediglich angekündigt hatten. Der Hoster der Piraten, das Unternehmen Aixit aus Offenbach, hat Golem.de die Echtheit des Dokuments bestätigt.
    "Letzten Freitag wurden die Server der Piratenpartei durch das Bundeskriminalamt ausgeschaltet, um an ein öffentlich zugängliches Dokument sowie weitere Daten zu gelangen. Gegen diese Maßnahme hat die Piratenpartei nun Beschwerde beim Amtsgericht Darmstadt eingelegt", erklärte ein Sprecher der Piratenpartei. Durch die Beschlagnahmung sei die Arbeit von Piraten und anderen Menschen massiv behindert worden. Betroffen waren die Organisatoren der sozialen Proteste in Spanien am Wochenende, die Demokratiebewegung in Tunesien und sogar der Dresdner Kirchentag, da all diese das frei zugängliche Piratenpad nutzten. Piratenpad ist ein freier Etherpad-Server, der das gemeinsame Bearbeiten von Text im Browser in Echtzeit erlaubt.
    Offizieller Anlass für die Beschlagnahmungsaktion war die sogenannte Operation Greenrights, bei der die Aktivisten von Anonymous am 18. April 2011 eine Distributed-Denial-of-Service-Attacke gegen die Webpräsenz des französischen Energiekonzerns Électricité de France (EDF) organisiert hatten. Den Ermittlern sei es laut Durchsuchungsbeschluss darum gegangen, über die Logdateien Informationen über die Täter zu erhalten.
Thread Status:
Not open for further replies.

Share This Page

Customize Theme Colors

Close

Choose a color via Color picker or click the predefined style names!

Primary Color :

Secondary Color :
Predefined Skins