Customize

Psychiater zeigt SO wg Volksverhetzung an

Discussion in 'Anonymous gegen Scientology' started by nypanonymous, Mar 31, 2009.

  1. nypanonymous Member

    Psychiater zeigt SO wg Volksverhetzung an

    ...
    Romberg, selbst Facharzt für Nervenheilkunde, war Propaganda-Material des Vereins unter dem Titel „Psychiatrie: Tod statt Hilfe” zugeschickt worden. In der mehr als 60 Seiten umfassenden „Dokumentation” wird die Psychiatrie global als „der größte und gefährlichste Betrug aller Zeiten” und „Rassismus aus der Retorte” angeprangert, die auch für die Ermordung der Juden im Dritten Reich hauptverantwortlich gewesen sei. Es handele sich „um eine geldgierige, korrupte Industrie, die eine Spur der Zerstörung hinterlässt”. Psychiater werden pauschal als „Bande lüsterner, egoistischer und skrupelloser Ausbeuter” dargestellt.

    Da der Verein seinen Sitz in Bayern hat, stellte der FDP-Politiker seine Anzeige bei der Münchener Staatsanwaltschaft. Die erkannte sofort einen Anfangsverdacht der Volksverhetzung und leitete ein Ermittlungsverfahren ein. Der zuständige Oberstaatsanwalt beantragte, wie er der WAZ bestätigte, bei Gericht einen Durchsuchungsbeschluss für das Büro des Vereins zur Beschlagnahme von Beweismaterial.

    Doch zur großen Überraschung verweigerte der Richter am Landgericht München I „mangels hinreichenden Tatverdachts” die Genehmigung.
    weiter hier: Beeinflusst Scientology die Justiz? - Rhein-Ruhr - DerWesten
  2. V for Anon Member

  3. Ackerland Member

    Re: Psychiater zeigt SO wg Volksverhetzung an

    öhm. nein. er war zuerst.

Share This Page

Customize Theme Colors

Close

Choose a color via Color picker or click the predefined style names!

Primary Color :

Secondary Color :
Predefined Skins