Customize

Scientology gegen BVA

Discussion in 'Anonymous gegen Scientology' started by Rheinländer, May 14, 2011.

  1. Rheinländer Member

    http://meldung.org/index.php?section=news&cmd=details&newsid=20075

    Soll also bedeuten, dass die Verwaltungen genauer definieren müssen, weshalb es keine Akteneinsicht gibt.Das ist verständlich, wenn auch lästig.

    Meint das Gericht die auf ungeklärtem Wege verschwundenen Akten in Frankreich? http://www.ingo-heinemann.de/Frankreich.htm
    Kleiner Scherz am Rande.
    ...

    Hat da jemand nähere Infos zu? Und wieso hat das nicht Buschi geschrieben? Dann gäbe es wieder eine Menge zu lachen. Aber besonders köstlich finde ich dies:

    Scientologen haben jegliches Gespür für Ironie gekillt.

    Das stimmt allerdings, denn auf eigener Seite weigert man sich standhaft, Transparenter zu werden. "Satzklärung" ist schon was feines. Ein Beispiel für diesen Einsatz
    Dies fand in den 70er Jahren statt, also hat die SO durchaus recht, wenn sie sagt, dass sie seit über 30 Jahren versucht, staatliche Informationen über sich selbst zu ergaunern. Notfalls auch mit legalen Methoden.

    Wäre ja durchaus interessant, was Jürgi zu sagen hat. Aber nur mit Kamera am Telefon, er sieht so niedlich aus, wenn seine Nase wächst.
  2. sooleater Member

    was für ein grosser erfolg für scientology

    da werden sich aber die 3000 mitglieder freunen. das dafür ihre gelder verbrannt worden
  3. Anonymous Member

    Das vollständige und neutrale Urteil gibt es hier
  4. Rheinländer Member

    http://www.bverwg.de/pdf/1891.pdf

    ^^
  5. Anonymous Member

    Wabbelkinn muss weiter ohne Aktenschnüffeln wabbeln - oooooooohhhhhh
  6. Anonymous Member

Share This Page

Customize Theme Colors

Close

Choose a color via Color picker or click the predefined style names!

Primary Color :

Secondary Color :
Predefined Skins