Customize

Textmaterial für Proteste gegen Scientology

Discussion in 'Anonymous gegen Scientology' started by TheAthonneist, Oct 7, 2011.

  1. TheAthonneist Member

    Hallo zusammen,

    als Neuling hier bringe ich direkt eine Kleinigkeit mit und biete meine Dienste in Sachen Mediengestaltung an. Schon vor längerer Zeit ist mir aufgefallen, dass es zu viele engstirnig denkende Personenkreise gibt wie z.B. Scientology. Ich habe überlegt wie man die Message der "Gedankenfreiheit" vermitteln kann. Wie kann man Menschen möglichst einfach erklären oder zu denken geben, dass Organisationen oder "Glaubensrichtungen" unter Umständen schädlich sein können?

    Nach reichlicher Überlegung habe ich so eine Art Liste mit 7 Punkten verfasst, die ganz klar für Gedankenfreiheit und Frieden stehen. So ne Art Checklist, die man durchgeht. Das klingt ein bisschen nach einem Text aus einer Broschüre aber ich versichere euch; der Text stammt aus meinem Kopf :)

    || 1. DER GLAUBE IST FREI! ||
    Jeder Mensch hat ein Recht darauf zu glauben oder nicht zu glauben was er/sie für sich als richtig erachtet solange keinem anderen Menschen dabei geschadet wird.

    || 2. DER GLAUBE IST KOSTENLOS! ||
    Jede religiöse Glaubensrichtung, Weltanschauung oder Lebenseinstellung darf als solche niemals etwas kosten. Keinem Menschen darf eine sachliche, physische oder psychische Leistung dafür abverlangt werden etwas glauben oder nicht glauben zu dürfen. Bewusste freiwillige Spenden oder Dienste sind nicht zu erzwingen und vom Menschen selbst zu entscheiden.

    || 3. DER GLAUBE IST NICHT EWIG! ||
    Jeder Mensch hat das Recht jederzeit entscheiden zu dürfen eine andere Meinung, Lebenseinstellung, Weltanschauung oder religiöse Glaubensrichtung für sich als richtig zu erachten. Der Mensch darf sich jederzeit anders orientieren wenn er/sie es für sich als richtig erachtet und darf dabei in keinster Weise behindert oder geschädigt werden.

    || 4. DER GLAUBE IST KAMPFLOS! ||
    Unterschiedliche Glaubensrichtungen, Weltanschauungen oder Lebenseinstellungen dürfen niemals Gegenstand eines gewaltsamen Aktes gegenüber anderen Menschen sein.

    || 5. AKZEPTANZ FÜR JEDEN GLAUBEN! ||
    Jeder Mensch sollte andere Glaubensrichtungen, Weltanschauungen, Lebenseinstellungen zumindest bzgl. ihrer Existenz akzeptieren egal welche Einstellung er/sie für sich selbst als richtig erachtet. Es gibt nicht den einzig richtigen Weg sondern eine vielzahl und diese Tatsache sollte jeder Mensch akzeptieren.

    || 6. VERBREITUNG DES GLAUBENS IST FREI! ||
    Jeder Mensch darf seine Einstellung anderen gegenüber vertreten und dafür werben. Dies muss aber friedlich und ohne Zwang geschehen. Es darf dem zu umwerbenden Menschen dabei keinerlei Schaden oder psychischem / seelischem Druck zugefügt werden.

    || 7. DER GLAUBE IST FRIEDLICH! ||
    Im Interesse der Menschen sollten sich die Glaubensrichtungen auf einen friedlichen zwanglosen Umgang untereinander einigen. Auch innerhalb der Glaubensrichtung ist es ratsam offen und friedlich miteinander umzugehen. Keinem Menschen sollten physische oder psychische Zwänge auferlegt werden um innerhalb der Glaubensrichtung als Glaubensanhänger anerkannt zu werden. Ein Glaube, der den Menschen schadet in egal welcher Art und Weise sollte als Glaubensrichtung vorsichtig betrachtet werden.

    Fundamentalisten, Extremisten, Unterdrücker wie z.B. Scientology sind damit nicht kompatibel. Mit diesen Punkten will ich einfach versuchen den Menschen eine Idee davon zu geben wie frei man sein kann ohne strenge Regeln wie sie z.B. die Dianetik vorschreibt. Dazu gibts auf YouTube auch ein Video. Wer Interesse hat kann mich kontaktieren um es zu bekommen bzw. den Link wenn man es nicht von selbst findet.

    Was haltet Ihr davon? Ist das brauchbar?
  2. Anonymous Member

    Scientology hat wenig bis nichts mit Religion und Glauben zu tun.
  3. TheAthonneist Member

    Eben das meine ich. Scientology fällt in den Bereich Weltanschauung und die wird hier auch behandelt. Das bekräftigt das Ganze sogar denn damit die wirklich nix zu tun ... ;)
  4. Du sagst, Glaube ist kostenlos. Was ist dann mit der Kirchensteuer bei den Christen?
  5. TheAthonneist Member

    Aus meiner Sicht sollte man die Kirchensteuer abschaffen und stattdessen ein Spendenkonto einrichten auf dem freiwillig eingezahlt werden kann.
  6. sooleater Member

    Dieser Einwand ist falsch
    Man kann auch ohne Kirchensteuer glauben

    kack Verschwörungsspinner aka human waste

    Wie mir diese low skill derailing auf die eier geht
  7. TheAthonneist Member

  8. Anonymous Member

  9. Anonymous Member

Share This Page

Customize Theme Colors

Close

Choose a color via Color picker or click the predefined style names!

Primary Color :

Secondary Color :
Predefined Skins