Customize

US-Regierung steckt Geld in Tor

Discussion in 'Deutschland' started by M1st3rX, Jul 30, 2014.

Thread Status:
Not open for further replies.
  1. M1st3rX Member

  2. Quentinanon Member

    Offensichtlich, Sie wollen das Tor verbessern.
  3. Das ist wie bei TrueCrypt. Der bzw. die Entwickler bekamen Post, sie sollen eine Hintertür in das Programm integrieren. Daraufhin wurde die Weiterentwicklung eingestellt.
  4. Ist doch ein alter Hut, also jetzt davon abgesehen das der Artikel selbst vom 07.2014 ist, war das auch vorher schon bekannt.
    Ist nicht gerade beruhigend klar, allerdings haben auch Behörden in den USA ein Interresse daran das Menschen geschützt Kommunizieren bzw. im Internet surfen können. Man denke nur an Revolutionäre die ihre Regierungen bekämpfen die die USA nicht mögen, dann muss die USA nicht selbst intervenieren um umliebsame Regierungen loszuwerden. Außerdem gäbe es glaube ich geheimere und wahrscheinlich auch leichtere Möglichkeiten um Hintertüren in tor einzubauen, als über offizielle Spenden.....
  5. Togijak Member

    Also Leute man mag ja denken was man will, aber ich kenne ein paar Leute aus dem Totprojekt mehr oder weniger gut und da sind z.B. Jacob Appelbaum und Jens Kubiziel und für die lege ich meine Hand dafür ins Feuer, dass sie sofort öffentlich auf die Barikaden gehen würden, wenn so ein Versuch unternommen würde. Man kann nicht verhindern, dass eine US Institution einen NOD betreibt, aber Einfluss auf den Code können sie nicht unbemerkt nehmen. Nicht ganz grundlos kann man deshalb jetzt z:B. im neuen TOR Browser sehen über welche NODs man geht.
    • Like Like x 1
Thread Status:
Not open for further replies.

Share This Page

Customize Theme Colors

Close

Choose a color via Color picker or click the predefined style names!

Primary Color :

Secondary Color :
Predefined Skins