Customize

Was gesagt werden muss

Discussion in 'Deutschland' started by Anonymous, Apr 5, 2012.

Thread Status:
Not open for further replies.
  1. Anonymous Member

    discuss
  2. Krautfag Member

    Lefty oldfag trolls jews.
    Mediawhores crying delicious tears.
    Yesterday I lol'd.
  3. Anonymous Member

    Grass hat untertrieben, wie ein Artikel von gestern feststellt. Wobei eine Unterscheidung zwischen den Interessen Israels und USA eigentlich müssig ist. Im Übrigen ist es sehr praktisch, sich nicht inhaltlich mit den Zeilen dieses üblen Antisemiten auseinander setzen zu müssen. Oder hab' ich da was verpasst?

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17670

  4. Anonymous Member

    Grass hat untertrieben, wie ein Artikel von gestern feststellt. Wobei eine Unterscheidung zwischen den Interessen Israels und USA eigentlich müssig ist. Im Übrigen ist es sehr praktisch, sich nicht inhaltlich mit den Zeilen dieses üblen Antisemiten auseinander setzen zu müssen. Oder hab' ich da was verpasst?

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17670

  5. RoflCockter Member

    Wir haben die Bombe, dass weiss mittlerweile aber jeder. Problem officer?
  6. Anonymous Member

    Wir haben die Bombe? 'sch glaub, eher nüsch.
  7. crazywomen Member

    Roflcockter identifiziert süsch mit ischrael.
    • Like Like x 1
    • Dumb Dumb x 1
  8. RoflCockter Member

    mit wir meinte ich uns israelis :3


    what she said.
  9. Anonymous Member

    achso, dann üsch ja allesch kloar!
  10. Anonymous Member

    Heisst es nicht Israeli? Wenn ich "Römer" konjugiere, komme ich jedenfalls auf "Romani"
  11. crazywomen Member

    die mehrzahl von bier ist bier
    • Dumb Dumb x 1
  12. RoflCockter Member

    same diff, könnte auch juden sagen *shrug*
  13. Anonymissy Member

    sags doch gleich, dann weiß auch jeder worums geht
  14. jophi Member

    Kann sich noch jemand daran erinnern, als der liebe Herr Schröder sagte: ¨Wenn ihr mich nicht mehr wählt, trete ich zurück¨ :D

    Man wird jemandem, der sowieso nie einresen wollte, auch nicht weh tun, wenn man ihm die Einreise verwährt... Ich bin Verfächter der Gerechtigkeit: Ich verstehe, dass es zu Enttäuschungen kommt, wenn ein vermeitnliches Idol sich als falscher Hase entpupt.

    Aber hier ein Spruch, den ich mal irgendwo aufgeschnappt habe: Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein :D
  15. Anonymissy Member

    Doch der Grass hat nämlich jetzt Herzprobleme and the Jews did it
  16. RoflCockter Member

    Wüsste nicht das jemand von uns da war. Auf der "currently active operations" war nichts. ich hab da eher die salafisten im verdacht, den wenn der jetzt abkratzt hat eh jeder den mossad im verdacht.
  17. Anonymissy Member

    hoffentlich
  18. RoflCockter Member

    mit solchen aussagen wirst du aber nie an meinen penis kommen missy. :/
    • Like Like x 1
  19. Anonymissy Member

    is er´s denn wert, dass ich mich anstrengen müsste? ;)
    thou shalt take me seriously. not
  20. Anonymous Member

    Einmaliger Post für die Spackos unter euch, die immer noch der Israel-Lobby aufsitzen.
    Das ist der normale Alltag für die Menschen dort. Wenn ich so um meinen Besitz gebracht würde, könnte ich persönlich für nichts garantieren. Aber klar, ist alles pöse, pöse Propaganda von den Sandnegern.

    Siedler fällen 150 Olivenbäume bei Ramallah

    Am heutigen Montag fällten jüdische Siedler 150 Olivenbäume des Dorfes Beitillu, westlich von Ramallah, so örtliche Vertreter.

    Siedler der illegalen Siedlung Nhaliel, die auf dem geraubten Land des Dorfes gebaut wurde, ruinierten mit dieser Aktion einen Bauern im Ort.

    Während die Siedler die Bäume fällten, zerstörten israelische Besatzungssoldaten 3 landwirtschaftliche Einrichtungen und 3 Brunnen in der Stadt Kufr al-Dik bei Salfit.

    Örtliche Quellen erklärten gegenüber WAFA, dass viele Soldaten mit Bulldozern die Gebäude einrissen und die Brunnen zuschütteten. Die Bauern wurden unter Anwendung von Gewalt am Betreten ihres Landes gehindert.

    Israelisches Militär zerstörten Teiche und Brunnen bei Hebron

    Am Montag schütteten israelische Truppen 2 Teiche, die dem Sammeln von Regenwasser dienen, zu und zerstörten 3 Brunnenanlagen. Ackerland wurde eingeebnet und landwirtschaftliche Geräte unbrauchbar gemacht. Damit wurde der Lebensunterhalt vieler Familien in al-Majnouna - einem Dorf südlich von Hebron - vernichtet.

    Zeugen berichteten, dass israelische Soldaten und Behördenmitarbeiter Bulldozer und schwere Maschinen heranschafften und damit naheliegende Teiche und Brunnenanlagen zerstörten. Damit ist die Bewässerung der dazugehörenden Felder vernichtet. Die Felder wurden danach eingeebnet und unbrauchbar gemacht.

    Die Teiche als Wasserspeicher wurden in den letzten Jahren von der Besatzungsmacht immer wieder zerstört.

    Der Besitzer der Felder und Einrichtungen - Kamal Amro - erklärte gegenüber WAFA, dass 2 Dunum Land - 2000qm - mit Gemüse bepflanzt, ebenso vernichtet wurden, wie die gesamte Wasserversorgung. Einige dieser Brunnen stammen noch aus der Zeit der römischen Besatzung und waren erst vor einigen Jahren renoviert worden.

    Die Bewohner sind einhellig der Meinung, dass sie jetzt von ihrem angestammten Boden vertrieben werden sollen, damit Israel weitere Militärposten und Siedlungen aufbauen kann.
  21. Anonymissy Member

    Warum sind die Siedler eigetnlich immer jüdisch und das Militär israelisch? Na egal...
    Fällt mir eigenlich nichts weiter zu ein, außer das ich selten geistige Kuhfladen derart kompakt verpackt sah, von Grass-Gedichten mal abgesehen... und bitte DOX or germans to the front
  22. RoflCockter Member

    Mir fällt noch ein: "nur weil es als nachricht im internet steht und "zeugenaussagen" hat muss es wahr sein? There is no palestinian propaganda? Ich sage nciht das es nicht passiert ist, ich weise dich lediglich darauf hin, dass es auch aus deinem Lager genug "Lobbyismus und Propaganda" gibt Meister.

    Zieh dir nur die "omg israel hat wieder diesen und jenen getötet" bilder posts rein. woran sieht man das die kugel die die betreffende person getötet hat eine israelische war, woran sieht man das es tatsächlich ein friedlicher pali war und kein molotov schmeissender irrer? just sayn.... Wenn jemand auf mich schießen würde schieß ich auch zurück und da ich nicht aus dem Kopf jede Schule/Krankenhaus/Kindergarten im gaza streifen im kopf habe kann es halt passieren das dort auch kugeln hinfliegen. Das die hamas aus schulvorhöfen und kindergärten gern mal auf IDF truppen ballert ist bekannt.

    Das soll dich nicht von deiner Meinung abbringen und so wie Israels Politik gerade ist sehe ich auch die Defizite "meiner" Seite. Man sollte eh nie alles so hinnehmen wie es einem präsentiert wird. aber tu dir selbst mal den gefallen und lies auch die andere seite. Dann kannst du dir dein eigenes - objektives - Urteil bilden.
  23. Ackerland Member

    Ich lachte :>

    Nunja, das ist ja eben das Problem. Hierzulande kriegt man in den Medien fast ausschließlich eine extrem pro-israelische Sicht auf die Dinge. Allein der Bau der Mauer im Westjordanland hat zigtausende solcher Geschichten erzeugt, wie der anonyme Vorposter sie hier gebracht hat, unabhängig davon, ob die konkrete Geschichte in dem Posting jetzt wahr ist, oder nicht.
    Der Umstand, dass mit Netanjahu eine extrem rechtsgerichtete Regierung an der Macht ist, und den teilweise fanatischen Siedlern, die es als religiöse Pflicht sehen das Westjordanland für sich in Beschlag zu nehmen, lässt mich aber nicht sehr an solchen Darstellungen zweifeln, wie der anonyme Poster sie brachte.

    Ich bejahe das Existenzrecht Israels. Aber die Siedlungspolitik ist NICHT ENTSCHULDBAR, und eines sogenannten Rechtsstaates nicht würdig. Terroranschläge sind schrecklich, aber ich denke sie sind zu einem großen Teil auch eine direkte Folge der Politik Israels. Die Marginalisierung der Palästinenser treibt die perspektivlose Jugend in die Arme von muslimischen Fundamentalisten der schlimmsten Sorte.
    • Like Like x 2
  24. RoflCockter Member

    Wie ich schon in dem anderen Thread im iran forum sagte acki: "ich unterstützte die siedlungspolitik kein stück und sehe das - auch oder gerade als zionist - für den falschen weg. Israel nimmt sich damit selbst den Claim "wir sind ein demokratischer rechtstaat" weg in dem sie da wild rumsiedeln.
    • Like Like x 1
  25. Anonymous Member

    Sag mir doch bitte mal, welcher Softi-zionistischen Gruppe Du angehörst, die die Rechte der Palästinenser mit einbezieht. Da sehe ich grundlegende Widersprüche. Zionismus hat nichts mit der Staatsform zu tun. Israel ist auf dem Weg zu einem "Gottesstaat". Schon der Begriff "Staat der/für Juden" impliziert Nicht-Säkularität, d.h. schliesst Demokratie eigentlich aus.

    Der Zionismus hatte sich de facto schon vor 1900 auf Palästina als "Zielgebiet" eingeschossen. Und schon in den 1920er Jahren wurde die Strategie der Siedlungspolitik geplant ("... mit einem Netz von Siedlungen überziehen ..."), die seit ein paar Jahrzehnten umgesetzt wird. Es ist in etwa so wie bei Hitlers "Mein Kampf": Es ist alles nachlesbar gewesen, auch das mit "neuer Lebensraum im Osten". Die Leute, die die resultierende Kriegsgefahr sahen und Hitler und seinen Terror beseitigen wollten (z.B. der schwäbische Handwerker Georg Elser), standen ziemlich alleine da. G. Grass will ich weiss Gott nicht heroisieren, aber er steht auch ziemlich allein da. Wäre er ein lobby-abhängiger Politiker, wäre er bereits abgesägt.
    Obwohl ich Israel Kolonialismus vorwerfe und auch Beweise für schleichenden Völkermord sehe, will ich die Politik nicht direkt mit der der Nazis vergleichen (abwertende Sprachregelungen wie "Sandneger" lassen mich zweifeln). ABER: Selbstkritik ist das Zauberwort. Die bügeln alle Zionisten die ich kenne, einschliesslich Dir, ebenso lapidar nieder wie Scientologen. Das geht nur nach Hirnwäsche oder unter totaler Ignoranz der Realität oder mit Fanatismus.

    Es ist unerheblich, wer wie oft schiesst. Der Zionismus hat das Problem erzeugt und die Palästinenser und einige friedliebende israelische Bürger sind die Leittragenden.

    Du weisst das alles sicher. Aber wir beide schreiben ja auch nicht für den jeweils Anderen, nicht wahr? - Hasbara vista, Baby!
  26. jophi Member

    Diese ewigen Schuldzuweisungen... wann lernen wir endlich mal uns gegenseitig den ganzen Scheiß (egal was es war) zu verzeihen?! Und wann fangen wir endlich damit an uns gegenseitig Wert zu schätzen und uns zu respektieren?!? Und ganz ehrlich: Wie soll eine Protestbewegung gemeinsam protestieren, wenn es so viele Leichen im Keller gibt? Können wir endlich damit anfangen diese Leichen ruhen zu lassen?!?! *sry für die Moralpredigt, aber irgendwann ist mal Schluss :D
  27. crazywomen Member

    Schluss? Bei dem Thema? Daran glaub ich erst wenn nichts mehr kommt^^.
    • Dumb Dumb x 1
  28. Anonymissy Member

    Also ich als zumindest 1/2-Deutsche mag Juden und nicht nur wegen dem Geld
  29. RoflCockter Member

    Muss man allem Namen geben und alles in Schubladen einsortieren? Ich sage lediglich, dass ich einen Jüdischen Staat im gelobten Land für richtig halte. Durch die agressive Siedlungspolitik schießt sich Israel jedoch weiter ins Bein, irgendwann hört auch der Westen auf Israel zu unterstützen und dann gibt es gar keinen Staat. Dann lieber eine schöne Zweistaatenlösung mit der alle mehr oder minder zufrieden sind. Wir haben den Palis ja erst zweimal einen Staat angeboten (1948 und einmal später im Camp David, das genaue Datum hab ich nicht mehr im kopf) und sie haben beide mal abgelehnt.

    Dir ist bewusst das gleiches Argument auch auf dich anzuwenden ist? Es gibt andere Völker die sicherlich länger und berechtigter auf einen eigenen Staat warten wo keiner schreit weil deren Internet publicity nicht läuft. -> zb. Kurden, Armenier und die Tibeter.

    Aber naja, selbst wenn man sich hier vom ultra-konservativen Zionismus lossagt wird man geflamed, so what. Betreibe ich halt einfach weiter Hetze und Stimmungsmache für Pro-Israel hier wird auf objektive Argumente eh geschissen wie es scheint.

    Schönes Leben in der Ignoranz Anon o/
  30. Anonymous Member

    Das dachte ich auch mal, inzwischen bin ich für einen einzigen Staat, in dem so wie schon mal bevor die Zionisten abgingen Juden, Muslime und Christen +- friedlich zusammen/nebeneinander lebten. Allerdings steht mir da höchstens eine Meinung zu, an einer gleichberechtigten Lösung müssen die Betroffenen selbst arbeiten. Problem ist: Der Zionismus kann per definitionem nicht auf Teile von Eretz Israel verzichten (ich behaupte, dass er auch nach den im Moment undenkbaren Gebieten greifen würde, liesse man ihn gewähren - jedenfalls kenne ich keine Verzichtserklärung).
    Es gibt ja eigentlich kein Problem: Die Übermenschen können die "Sandneger" genau so weiter ausbeuten wie bisher, in etwa so wie bei uns Ausländer und Frauen schlechter gestellt sind.
    Oh je, die Leier ist inzwischen ausgelutscht. Es gab niemals Angebote Israels auf gleicher Augenhöhe. Das Vorgehen war immer, unannehmbare Vorbedingungen zu stellen, auf die die pal. Seite nicht eingehen konnte. Danach medial ausschlachten und sagen "Die pöhsen Palis wollen ja gar nicht".
    Im Übrigen haben sie beim ersten Teilungsplan ja schon gegen die ungerechte Verteilung protestiert. Das hat die Zionisten aber nicht gestört und sie haben einseitig weiter am Staat gebastelt und dabei auch die UNO-Zustimmung geschickt umschifft. "Legal" oder gerecht war das nicht, aber zielführend und konfliktfördernd. Und ja, dazu gibt es Dox.
    Ach Jahwechen, das ist auch eine alte Leier - der Zeigefinger auf "die anderen". Und das ist einer der Punkte, die mich so stark an Diskussionen mit Scientologen erinnern: "Wieso macht ihr nichts gegen wirklich schlimme Sachen, z.B. Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche?" haste bestimmt auch schonmal von Scilons gehört.
  31. jophi Member

    ...wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein... ich kann nur bei mir anfangen: Jahrelang habe ich mich nicht darum benüht, mit anderen Menschen in Kontakt zu treten. Egal welche Geschichte / Erlebnisse diese hatten... Ich habe damit begonnen, mich um Verständnis zu bemühen (ihr könnt Euch sicher noch an den Thread bezüglich dem geDDoSten Pedo-Forum erinnern).

    Ich habe gelernt, dass es keine Fragen gibt, die man nicht stellen darf. Jede Frage kann gestellt werden. Ich habe gelernt, Menschen zu respektieren (auch wenn es manches mal sehr schwer fällt, besonders wenn es um Massenmörder geht). Ich habe gelernt, Menschen ausreden zu lassen, bevor ich weitere Fragen stelle. Ich habe gelernt, damit zu leben, dass alle Menschen ihre eigenen Erlebnisse, ihre eigene Prägung, ihr eigenes Umfeld haben und - auch wenn ich es manches mal nicht nachvollziehen kann - diese Menschen damit glücklich sind.

    Ich habe gelernt, dass man niemandem zu seinem Glück zwingen kann. Wenn ich das täte, würde ich gegen meine Prinzipien der Freiheitsentscheidung des Anderen verstoßen (Freiheit ist das zu tun, was Andere in ihrer Freiheit nicht einschränkt). Doch sollte jemand um Hilfe bitten, würde ich die Hilfe niemals ablehnen.

    Ich habe gelernt, dass ich zuerst selbst bei mir suchen muss, um Probleme zu benennen und um diese aus der Welt zu schaffen. Ich habe gelernt, dass es manches mal etwas Zeit benötigt, bis andere Menschen so weit sind, um Verständnis für mich und mein Leben aufbringen zu können. Ich habe gelernt, dass es absolut sinnlos ist, sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen (wenn kein Fend mehr über ist, was dann?!)

    Ich habe gelernt, dass es über die Welt verstreut sehr gute Freunde gibt, die es gilt zu finden. Und wenn das bedeutet, dass es ein wiener, schuhplattelnder, im Heurigen sitzender, homosexueller Salaphist mit Hang zum Stricken ist :D - ist doch nett? Wer kann schon behaupten, dass er jemals mit so einer Person befreundet war? Wer weiß, wass diese Person alles erlebt hat, und zu erzählen hat...

    kommt schon: Diese Hasstriaden haben noch nie weitergeholfen und im Endeffekt immer zu Mord und Totschlag geführt. Lasst uns aus der Geschichte lernen, und machen wir es doch besser!! ... geben ist seliger denn nehmen... :)

    Wer Anderen die Hand reicht, wird Hände gereicht bekommen... Ist die Welt nicht wunderschön?!
  32. Anonymissy Member

  33. RoflCockter Member

    link dox or gtfo anon
  34. jophi Member

    kannst mir das bitte ausdeutschen? ich versteh nur bahnhof... bin mit dem 4chan-slang leider ned so vertraut... möörssüüü :D
  35. Anonymissy Member

    Der RoflCockter merkt zum widerholtem male an, dass bislang keine Aussage in diesem Faden
    mit Beweisen/Nachweisen hinterfüttert wurde... and he´s right
  36. RoflCockter Member

  37. jophi Member

    Thanks for connecting my Synapses!! Ihr seid die Besten. Dankeschön!!
  38. Anonymous Member

    Ich weiss nicht, was es noch an Beweisen für die systematische Landnahme braucht (ausser dass es bei der Veränderung der den Palästinensern verbliebenden Fläche immer nur eine Richtung gibt: Verkleinerung). Wenn euch die Berichte der täglichen Schikanen durch Siedler und IDF, die Beobachtungen israelischer Frauen an den Checkpoints (Machsom Watch), der von Israel erfolgreich torpedierte Goldstone-Bericht etc. pp. nicht reichen, dann habt ihr hier was für einen ausgedehnten Fernsehabend. Ist natürlich alles frei erfunden, mehr ist nach ein paar Jahren Recherche ja auch nicht zu erwarten.

    Kurze Diskussion
    http://schmok.blogsport.eu/2012/04/19/arte-zeigt-the-promise-wuliger-in-der-ja-schreit-auf/

    und die einzelnen Teile des Vierteilers:



  39. crazywomen Member

    6h Filmaterial? Hattet ihr euch nichtmal verständigt, dass ihr versucht die Leser zu überzeugen und nicht euch gegenseitig? 6h sind 4h zu viel :)
    Vielleicht gibt es unter den 4 Teilen, einen der am wichtigsten/interessantesten ist :)
    • Dumb Dumb x 1
  40. Anonymous Member

    Ja, schon, aber wie gesagt für einen Samstagabend mit Popcorn, wenn's mal nix über Co$ gibt, ist das sehr sehenswert.

    Ja und dann war da noch das ... also unter der Sicht, dass wir Deutschen eine "besondere Verantwortung" für Israel haben, muss man doch da mal aufhorchen.

    http://krugman.blogs.nytimes.com/2012/04/24/the-crisis-of-zionism/

    http://www.haaretz.com/news/interna...icies-are-a-form-of-national-suicide-1.426387
Thread Status:
Not open for further replies.

Share This Page

Customize Theme Colors

Close

Choose a color via Color picker or click the predefined style names!

Primary Color :

Secondary Color :
Predefined Skins